Zum Inhalt springen

Du hast es geschafft, du bist nun in der dritten und letzten Phase angekommen:
Jetzt wird es spannend: Hier siehst du das ganze Kunstwerk der Künstlerin und erfährst auch wie es heißt, nämlich „Bockiges Kind“. Na? Hättest du überhaupt gedacht, dass die ganzen Bildteile zusammengehören? Ich möchte nun gern von dir erfahren, was deine Gedanken und Eindrücke von dem Bild sind. Dazu habe ich drei Fragen, die du mir beantworten darfst. Schreibe deine Antworten gern in die Kommentarspalte unter dem Bild. Auch hier möchte ich, dass du ganz ehrlich bist und deiner eigenen Fantasie keine Grenzen setzt! Viel Spaß!

  1. Frage:
    Denke noch einmal an die einzelnen Bildteile zurück, die du beschrieben hast und denen du einen Titel gegeben hast. Hättest du gedacht, dass alle Teile zusammengehören? Versuche deine Gedanken zu begründen. Ich bin neugierig.
  2. Frage:
    Konntest du durch die Zerteilung des Bildes mehr Details entdecken oder ist es besser das Kunstwerk im Ganzen zu sehen? Schau dir vielleicht nochmal an, was du auf den einzelnen Bildteilen entdecken konntest.
  3. Frage:
    Wie passend findest du den Bildtitel „Bockiges Kind“? Was löst der Titel in dir aus? Warst du vielleicht schon mal bockig und sind dir dabei auch Hörner gewachsen?

Du kannst mir in der Kommentarspalte auch gern gleich ein kleines Feedback zu diesem Projekt geben, wenn du magst. Was hat dir gut gefallen? Was könnte ich noch verbessern? Hat es für geholfen, dich intensiver mit dem Bild auseinanderzusetzen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.